Aktuelles aus unserer Gemeinde

  • Presbyteriumswahl 01.03.2020

     

    Abkündigung der endgültigen Wahlvorschläge (§ 15 Abs. 3 PWG) und des Wahlergebnisses (§ 25 Abs. 1 PWG)

    In der Kirchengemeinde findet am 1. März 2020 die Neuwahl des Presbyteriums statt. Es sind 8 Presbyterinnen und Presbyter zu wählen.
    Als Kandidatinnen und Kandidaten wurden endgültig folgende wählbare Mitglieder der Kirchengemeinde vorgeschlagen:

                Frau Ricarda Bartsch

                Frau Nicole Colapinto

                Herr Patrick Kiesecker

                Herr Stefan Scheerer

                Herr Daniel Steiner

                Herr Hans-Werner Tönnes

                Herr Dino Vieth

                Herr Arno Wengler

    Außerdem sind 2 beruflich Mitarbeitende ins Presbyterium zu wählen.
    Als Kandidatin hierfür wurde folgende wählbare beruflich Mitarbeitende der Kirchengemeinde vorgeschlagen:     

         Frau Almut Wendt

    Damit musste das Presbyterium feststellen, dass keine ausreichende Vorschlagsliste vorliegt.

    Nach den Vorschriften des Presbyteriumswahlgesetzes wurde der Kreissynodalvorstand über das Ergebnis unterrichtet. Der Kreissynodalvorstand hat hierzu beschlossen, eine Wahl nicht durchzuführen. Die Vorgeschlagenen gelten damit als gewählt.

    Da nicht mehr beruflich Mitarbeitende vorgeschlagen wurden als Stellen zu besetzen sind, gilt die Vorgeschlagene ebenfalls als gewählt.

    Für die Einführung des neuen Presbyteriums, die ursprünglich im Gottesdienst am 22. März erfolgen sollte,  hat die Landeskirche  ein vereinfachtes Verfahren ermöglicht. Die neu gewählten Presbyteriumsmitglieder geben ihr Gelübde schriftlich ab und sind damit ab dem 29. März im Amt.